Mittwoch, 2. September 2015

Was ist Richlist?

Heute will ich, wie der Titel schon sagt, der Frage nachgehen was Richlist ist.
Richlist eine Firma die wie sie selbst sagt ein neuartiges Unternehmenskonzept aus den USA nahc Europa bringt.

Richlist

Das Unternehmen selbst sieht sich als eine Art Gründerhilfe für Unternehmer, also die Möglichkeit in den Bereich der Selbstständigkeit einzusteigen.
Klingt interessant, sehen wir es uns also näher an.
Hm.. erstmal eine Anmeldung ohne etwas zahlen zu müssen, wirkt positiv, dann aber nur ein Einführungsvideo das einem suggerieren soll das man unbedingt Geld in dieses System stecken soll.
Wirkt auf den ersten Blick wie ein Schneeball oder Pyramidensystem.

Zehn Euro soll man einzahlen um aktiv am Programm teilzunehmen, auch die Ankündigung man zahle die zehn Euro ja nicht für nichts sondern bekomme eine Reihe hochwertiger Ebooks dafür, stimmt mich erstmal skeptisch.

Wäre ja nicht das erste System das einem Inhalte anbietet die es dann nicht gibt oder die einfach nur minderwertig sind. Dazu kommt noch eine Auszahlungsgrenze ab 400 Euro, aha..
Sorry, aber das klingt noch etwas mehr nach einem Pyramidensystem.
Doch investieren wir trotzdem mal 10 Euro und sehen uns einmal die Ebooks an.

Hm.. 6 eigentlich recht hochwertige Ebooks, jedes davon mit viel Wissen das man zwar auch anderswo bekommt aber nie um einen solch günstigen Preis. Dazu ist jedes dieser Ebooks noch sehr gut und individuelle geschrieben, also kein bloßes Phrasen nachschreiben.
Ich muss sagen die Ebooks hatten mich tatsächlich sehr positiv überrascht, wie gesagt das gesamte Wissen aus den Ebooks kennt man zwar schon von woanders, bzw. kann man auch woanders bekommen, doch während hier alles um 10 Euro zu kriegen ist, zahlt man anderswo gut und gerne mal hundert Euro pro Buch für das gleiche, oder ähnliches Wissen.

Also die 10 Euro haben sich gelohnt, egal ob man es damit sein lässt und nur das Wissen der Ebooks nutzen will, oder ob man sich das Geschäftsmodelle weiter ansieht. Beschäftigt man sich nachdem man die ersten Zweifel abgelegt hat, erstmal mit dem Geschäftsmodelle findet man ein Lupenreines MLM Unternehmen vor sich.
Sogar eine genaue Auflistung der Aufteilung der 10 Euro kann man finden, Hm.. an sich keine schlechte Sache, die Ebooks sind ein hochwertiges Produkt und somit genau richtig für die MLM Branche,

Richlist

Richlist ist also nichts neues dafür aber etwas was gerade Neueinsteigern im MLM helfen kann um Fuß zu fassen. Ich selbst bin jedenfalls froh die 10 Euro für die hochwertigen Ebooks ausgegeben zu haben und kann auch nur weiterempfehlen das ihr euch diese ebenfalls holt. 10 Euro sind diese allemal wert und falls dann noch jemand Interesse hat daran zu verdienen, warum nicht?

Im Prinzip ist es ganz einfach, bewerbe das System bis du 100 Klicks auf deinen Link hast. Statistisch hast du dann 5-10 Leute dabei die ebenfalls die Ebook gekauft haben und das System weiter bewerben. Ausgezahlt wird bis zur 4ten Ebene.

Das wären also

1. Ebene : 5-10 Leute
2. Ebene : 25-50 Leute
3. Ebene :  125-250 Leute
4. Ebene :  625-1250 Leute

Da kommt wie im MLM üblich einiges zusammen und mehr Werbung, also mehr Arbeit wird dadurch mehr belohnt, so wie es sein sollte.

Ich selbst kann es jedenfalls nur weiterempfehlen und die 10 Euro für die Ebooks sind nicht die Welt, bzw. sollte sich jeder irgendwie leisten können. Für die, die Interesse haben, sowohl am Geschäft als auch nur an den Ebooks selbst, habe ich bereits mehrmals verlinkt und werde hier am Ende des Artikels nochmal einen weiteren Link setzen.

Ich hoffe wie immer das Euch der Artikel gefallen hat und/oder weiterhelfen konnte. Ich verabschiede mich und sage, bis bald.

Richlist

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen